Hundetage & Hundstage

Leben mit Fräulein Kunterbunt und dem schwarzen Hund.

Schlagwort

Tagesklinik

Tagesklinik, Tag 51: Der Schluss.

Ich verschlafe nicht. Ich bin wach. Hellwach. Mit dem ersten Klingeln meines Weckers sitze ich fast senkrecht im Bett, bin da, bin total klar, obwohl diese Nacht wieder sehr kurz war. Sehr kurz, weil ich nicht schlafen konnte. Weil ich… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 50: Endspurt.

Mein Aufenthalt in der Tagesklinik ist im Endspurt und nährt sich mit großen, sehr, sehr großen Schritten dem Ende. Weil die vergangenen Wochen sehr anstrengend waren, fällt es mir seit ein paar Tagen immer schwerer, aus dem Bett zu kommen… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 49: Abschlussbilanz.

Ich habe verschlafen. Gnadenlos. Meinen Wecker habe ich, genau wie gestern, einfach ausgeschaltet, sodass es Christians Wecker war, der mich mit seinem andauernden Geklingel um kurz nach sieben doch noch aus dem Bett schmiss. Verdammt. Und das ausgerechnet heute –… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 48: Fernweh.

Fernweh. Ich schlafe ein und habe Fernweh. Ich wache auf und habe Fernweh. Hätte Christians Wecker nicht geklingelt, hätte ich verschlafen. Lange verschlafen. Keine Ahnung, wovon ich geträumt habe – aber es war anstrengend. Tierisch anstrengend. Mitten in der Nacht… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 47: Ton.

Gegen 6 Uhr klingelt mein Wecker. Ich überhöre ihn. Ich überhöre das erste, das zweite, das dritte Klingeln, drücke es weg, will es nicht haben. Ich bin wieder mitten in der Nacht wach geworden. Mitten in der Nacht wachte ich… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 46: Nach der Ebbe kommt die Flut.

Gestern Abend waren wir bei einer meiner herzallerliebsten Freundinnen, die ihren Geburtstag feierte. Für Christian und mich war der Abend leider etwas kurz, da wir beide heute Morgen früh aufstehen müssen, doch schön war es auf jeden Fall. Nachdem wir… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 45: Denken über das Denken und das Fühlen.

Ich wache auf. Mein Wecker muss schon 3 Mal geklingelt haben, als ich wach werde. Ich höre Bellas Schnauben und wie Christian sich nochmal um dreht. Sein Wecker klingelt, er stellt ihn auf „Schlummern“ und dreht sich nochmals um. Ich… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 44: Mein Päckchen.

Ich schlafe wieder weniger. Im Gegensatz zu den vergangenen 10 Monaten, der Zeit, in der ich ein Antidepressivum nach dem anderen ausprobiert habe, schlafe ich weniger. In den schlimmsten Phasen habe ich den Großteil des Tages verschlafen, habe nachts geschlafen,… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 43: Selbstwert, Entscheidungen und persönlicher Raum.

Nach kurzem Schlaf wache ich ebenso gerädert wie gestern auf. Ich wache eigentlich gar nicht auf. Nein. Mein Körper bewegt sich unkontrolliert in Richtung Badezimmer, eigentlich schlafe ich noch tief und fest. Angesichts all dessen, was ich erlebt habe, und… Weiterlesen →

Tagesklinik, Tag 42: Kraft, Salz und Matsch.

Zu wenig Schlaf. Viel zu wenig Schlaf. Da das Wochenende Spannung pur bot – Freitag Post vom Gewerbeamt, Samstag Evakuierung der Metro, während wir einkaufen waren, Sonntag stand Bella kurz vor einem Hitzschlag – waren knapp 7 Stunden Schlaf in… Weiterlesen →

© 2017 Hundetage & Hundstage kontakt@hundetage-und-hundstage.de