Huch, da war es ein Weilchen still um uns – nur bei Facebook, Twitter und Instagram haben wir von uns hören lassen.

Aber dafür gibt’s heute unsere nächste Trickanleitung bzw. Trick-Bastelidee, denn wir arbeiten selbst noch an der „perfekten“ Ausführung des Kommandos.

Neben einigen Kommandos wie „Rum“ und „Andersrum“ oder „Nicht-Hallo-Sagen“, die  ja eher praktisch orientiert sind und für mich irgendwie zur sogenannten „Grundausbildung“ gehören, bringen wir Bella ab und zu auch Quatsch bei. Naja, gut – viel Quatsch macht sie ja schon von alleine. Aber Dinge wie „PENG!“ oder „High Five!“ dienen ja mehr der Belustigung als dem Dasein als vorbildlicher Vorzeigehund [*hust* Nunja. Man kann ja auch übertreiben.].

Zu unserer Belustigung üben wir also derzeit an einem neuen Trick: Hallo!

Moment, Bella soll doch sonst am liebsten nicht Hallo sagen? Ja, das ist ganz richtig. Aber auf das Kommando „Hallo!“ soll Bella nun doch lernen, gesittet und ordentlich, wie ein braves Menschenkind [*nochmal hust* Wie war das noch gleich mit der Vermenschlichung?!] Hallo zu sagen!

Was genau soll Bella denn nun machen?

Das ist eigentlich ganz einfach: Bella soll auf Kommando mit der einen oder der anderen Pfote winken. Mit welcher Pfote ist mir, ehrlich gesagt, ziemlich schnuppe – aber da Bella gelernt hat, je nachdem welche Hand man ihr hin oder vor sie hält Pfötchen zu geben oder ein „High Five!“ zu machen, nimmt sie ganz automatisch die Pfote, die zur ihr winkenden Hand passt.

Der Trickaufbau ist denkbar einfach, wenn man „High Five“ schon kann. Der Hund sitzt zu Anfang am besten direkt vor einem, man selbst sollte auch sitzen. Dann sagt man „Hallo!“, hält die Hand wie beim „High Five!“ vor den Hund – aber ein Stückchen zu hoch oder ein Stückchen zu weit weg, damit er nicht einschlagen kann, sondern sein Ziel sozusagen verfehlt. Weil aber genau das Verfehlen des Ziels beim Hallo-Sagen bzw. Winken der Sinn der Sache ist, wird beim erfolgreichen Verfehlen der Hand geklickt und Bella bekommt ein Leckerchen.

Unser Ziel ist es, dass Bella auch auf einige Entfernung hin winkt – aus diesem Grund werden wir nach und nach den Abstand zwischen uns und Bella vergrößern, wenn wir das Kommando „Hallo“ aussprechen.

Hier könnt ihr euch ein kleines Video zu einer unserer ersten Übungseinheiten zu unserem neuen „Hallo“-Kommando anschauen 🙂 Wie ihr seht, sind wir unserem Ziel vom Winken aus der Ferne noch nicht wirklich nah – aber so schaut es aus, wenn wir mit einem neuen Trick üben. Auch kleine Fortschritte werden „geclickert“ und belohnt! Nach und nach steigern wir den Schwierigkeitsgrad in dem Sinne, dass der Trick zunehmend „richtiger“ aussehen muss, um belohnt zu werden 🙂