[Produkttest Wet Pet Hundehandtuch und Gewinnspiel in Kooperation mit Wet Pet]

Es ist Herbst. Die wohl nasseste aller Jahreszeiten hat uns voll im Wickel und nicht nur wir, sondern auch unsere vierbeinigen Spaziergangskumpanen werden nass. Bellas langes Fell kennt zwei Arten der Nässe: Regennass, d. h. voller glitzernder Wassertropfen, oder pitschnass, also nass bis auf die Haut.

Bisher habe ich Bella entweder mit einem Frottierhandtuch trocken gerubbelt oder eines dieser gelben Hundehandtücher, die man beispielsweise im Futterhaus bekommt, benutzt. Die Probleme besagter gelber Handtücher sind, dass sie sehr schnell sehr hässlich aussehen und dass sie so verdammt klein sind. Für einen Hund in Johnnys Größe reichen sie locker, aber für eine pitschnasse Bella brauche ich davon schon zwei Stück, bis sie ganz trocken ist. Und die bisher benutzten Frottierhandtücher sind zwar größer, brauchen aber ewig zum trocknen. Beide Lösungen haben gemein, dass sie nicht sonderlich gut in Rucksäcken und Taschen zu verstauen sind – sie nehmen einfach zu viel Platz weg.

Da kam mir das Angebot von Vanessa Lüke gerade recht: Sie suchte nach Testern für ihr kürzlich entwickeltes, saugfähiges, platzsparendes und trotzdem großes Hundehandtuch. Ideal für Bella und für mich – und ideal passend zum nassen Herbstwetter.


Rund um das Wet Pet Hundehandtuch:

Vanessa, die in Berlin wohnt und das Handtuch selbst designt hat, erzählte mir, dass das Wet Pet Hundehandtuch das erste Produkt ihres Unternehmens ist, sie aber in Zukunft noch weitere Produkte aus dieser Reihe auf den Markt bringen will. Entwickelt hat sie das Handtuch aufgrund vieler Konversationen mit Hundebesitzern und Studien, die sie mithilfe von Feedbacks zu ähnlichen Produkten angefertigt hat. Die Entwicklung des Wet Pet Hundehandtuchs wurde vor allem dadurch geprägt, dass andere Hundehalter die auf dem Markt existierenden Handtücher als zu klein bemängelten und sich ein im Auto, auf Reisen oder Ausflügen nicht viel Platz wegnehmendes Handtuch wünschten. Auch dass viele Hundebesitzer während ihrer Spaziergänge manchmal bei Freunden vorbei schauten und die Frage nach einem Handtuch für den Hund dort unangenehm war, wurde berücksichtigt. Die Größe, aber auch das dünne Mikrofasermaterial sowie der praktische kleine Beutel, in dem das Handtuch geliefert wird, sind also eigens an die Bedürfnisse von Hundehaltern angepasste Eigenschaften des Handtuchs. Vanessa plant eine innovative Marke für Produkte rund um den Hund: „Das nächste Produkt von Wet Pet wird eine Hundeleine sein, mit der man händefrei joggen kann. Die Linie der Wet Pet Produkte sind als urban zu beschreiben, da sie sehr viele Neuerungen und Trends aus der Menschenwelt aufgreifen und in die Tierwelt transferieren. Trotzdem sind sie natürlich nicht nur auf Stadthunde ausgerichtet. Die Motivation der Wet Pet Produkte ist es, das Zusammenlegen insgesamt von Mensch und Tier bequemer zu machen.“


Eine Woche lang habe ich das Hundehandtuch auf Herz und Nieren getestet und kann sagen: Es gefällt mir!

Egal ob Bella „nur“ regennass oder durch eine Dusche richtig pitschnass ist, das Handtuch macht, was es soll. Blitzschnell saugt es sich mit Wasser voll und nimmt auch groben Schmutz aus dem Fell auf.

dsc_0727_bearbeitet

Die Dauer der Trocknungsphase des Handtuchs selbst hängt natürlich davon ab, wie viel Wasser es aufgenommen hat – aber es trocknet definitiv schneller als die handelsüblichen Handtücher.

dsc_0048_bearbeitet

Die Textur des Mikrofaserhandtuchs ist herrlich weich, wenn auch nicht flauschig. Positiv überrascht hat mich, dass es überhaupt nicht riecht, wenn man es aus der Packung nimmt – kein chemischer Geruch, den einige bunt eingefärbte Textilien ja oftmals haben, schlägt einem in die Nase.

dsc_0102_bearbeitet

Von dem Transportbeutel war ich, kurz nachdem ich das Handtuch ausgepackt hatte, nicht so überzeugt. Ich stand dort, mit einem ausgefalteten 120 cm langen, 80 cm breiten Handtuch in der Hand und überlegte, wie ich dieses riesige Ding in diesen winzigen Beutel verfrachten sollte. Zu meinem Erstaunen ging es! Natürlich kann man es nicht einfach dort rein stopfen, aber gefaltet und gerollt passt es problemlos wieder in den Beutel.


Du kannst gewinnen!

dsc_0097_bearbeitet

Gemeinsam mit Wet Pet verlose ich nun dieses wunderschöne, graue Wet Pet Hundehandtuch, das Bella dir hier präsentiert. Du hast drei Möglichkeiten, am Gewinnspiel teilzunehmen:

Möglichkeit 1: Blog

Kommentiere diesen Blogbeitrag und hinterlasse mir deinen Namen sowie deine E-Mail-Adresse – deine E-Mail-Adresse ist NICHT öffentlich einsehbar und dient nur zur eventuellen Gewinnbenachrichtigung.

Möglichkeit 2: Facebook

Markiere die Facebook-Seite meines Kooperationspartners Wet Pet sowie meine Facebook-Seite Hundetage & Hundstage mit „Gefällt mir“ und hinterlasse unter dem Beitrag, der diesen Blogbeitrag teilt, ein Kommentar – gerne mit einem Foto deines nassen Vierbeiners!

Möglichkeit 3: Instagram

Teile das Gewinnspiel-Bild, das du auf meinem Instagram-Profil finden kannst, öffentlich mit deinen Instagram-Followern.

Für alle drei Möglichkeiten gelten folgende Regeln und Hinweise:

  1. Man kann alle drei Möglichkeiten nutzen, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Nutzt man alle drei gleichzeitig, landen maximal drei Lose im Gewinnspieltopf. Eine mehrfache Teilnahme pro Möglichkeit wird nicht gezählt.
  2. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis ihrer Eltern/Erziehungsberechtigten einholen, um an diesem Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen. Die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten muss mir spätestens im Falle des Gewinns digital vorgelegt werden.
  3. Das Gewinnspiel beginnt heute, am 30.10.2016, um 20:00 Uhr.
  4. Teilnahmeschluss ist am 13.11.2016 um 24:00 Uhr – danach werden die Namen aller Teilnehmer auf Zettel geschrieben, in einen Lostopf geworfen und der Gewinner wird von mir gezogen.
  5. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt am 14.11.2016 um 20:00 Uhr. Hierbei wird der Vorname/Nutzername des Gewinners, der bei Abgabe des Kommentars oder Teilen des Fotos angegeben wurde, auf dem Blog, bei Instagram und via Facebook ohne Verlinkung veröffentlicht. Der Gewinner wird per E-Mail oder Direktnachricht benachrichtigt.
  6. Es fallen keine Versandkosten für den Gewinner an. Die Versandkosten werden von mir getragen.
  7. Mitmachen kann jeder, der aus Deutschland kommt, sofern er nicht mit mir, der Gewinnspielveranstalterin, verwandt ist.
  8. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist alleine der Veranstalter.
  9. Die angegebenen persönlichen Daten werden nur für dieses Gewinnspiel benötigt und nicht weitergegeben.